Läufe prima – Stimmung ausgezeichnet

05.08.2020 - von Ulrich Böckler

 

Nachdem die Stadt Paderborn bereits im April das große Libori-Fest abgesagt hatte, stand auch der Fun-Lauf des Lauftreffs Wewer als traditioneller Libori-Auftakt auf der Kippe. Mitte Mai fiel dann aber die Entscheidung, die Aktion Ende Juli als sogenannten „Solo“-Lauf unter strenger Beachtung der dann geltenden Coronaschutz-Regelungen abzuhalten. Diese ermöglichten ab Juni auch wieder Läufe in kleineren Gruppen und so musste dann alles auch nicht mehr so wirklich „solo“ sein.

Am offiziellen Libori-Wochenende war es dann endlich soweit, der „Solo-Fun-Lauf“ in Wewer fand statt von Freitag 24.07. - 19:00 Uhr bis Dienstag 28.07. - 18:00 Uhr (Ende des Libori-Triduums). "Das Konzept der Aktion mit Laufen/Walken an Ort und Stelle mit vollständig ausgewiesenen und gekennzeichneten Wegen im Wewerschen Wald ohne irgendwelchen „Balkon-Challenge-Schnickschnack“ o.ä. hatte sich bestens bewährt und ist voll aufgegangen" sagt Ulrich Böckler vom Orga-Team.

Die Lauftreff*ler*innen selbst waren natürlich oftmals auch mehrfach mit dabei - Foto: Johannes Spenner

Unschlagbarer Vorteil war dabei, dass man auch mal wieder viele Freunde und Bekannte aus der regionalen Läuferszene wenn auch mit der derzeit notwendigen und gebotenen Distanz getroffen hat, die man in diesem Jahr bisher noch nicht auf Laufevents gesehen hatte. Die Vielzahl durchweg positiver E-Mails der Teilnehmer hat das ausdrücklich bestätigt.

So schreibt Peter Schmitt, Lauftreffleiter des SCC Scharmede "Vielen herzlichen Dank, dass Ihr uns auch dieses Jahr wieder ermöglicht habt, an eurem Fun-Lauf teilzunehmen. Unter den gegenwärtig besonderen Bedingungen habt Ihr das super hinbekommen! Wie jedes Jahr haben wir unseren regulären freitäglichen Lauf- und Walkingtrefftermin anlässlich des Fun-Laufs zu euch verlegt und sind verschiedene Distanzen durch das Kleinod vor eurer Haustür gelaufen bzw. gewalked. Die Strecken waren ausgezeichnet markiert".

Am Parkplatz der Sportanlage und im Wewerschen Wald war gefühlt durchgehend an allen fünf Aktionstagen von frühmorgens bis in den späten Abend was los und immer wieder sah man nach jeder Kurve und an den Weggabelungen/-Kreuzungen Läufer, Walker und auch Wanderer.

 

Diese beiden Damen vom SV Aktiv Bad Westernkotten hatten sichtlich Spaß

Doch auch für die Aktiven des Lauftreff Wewer selbst war dieser Solo-Lauf eine ganz neue Erfahrung. Der sonst so gewohnte Organisations- und Arbeitsaufwand hielt sich diesmal deutlich in Grenzen und da jetzt auch keine Streckenposten und Verpflegungsstände zu besetzen waren und zudem die große Fete am Sportplatz und im Sportheim ausgefallen ist, konnten alle dieses Mal sämtliche Fun-Lauf-Strecken auch mal selbst aktiv unter die Füße nehmen, wer wollte sogar mehrmals.

Die Bestimmung einer genauen Teilnehmerzahl gestaltet sich dabei jedoch etwas schwierig, denn da es keine reguläre Vor-Ort-Anmeldung gab und Rückmeldungen sowie die Anforderung von Urkunden nur online möglich sind, kann hier nur grob geschätzt werden. Vermutlich waren ca. 200 – 300 Aktive mit dabei waren, die „Dunkelziffer“ ist aber höchstwahrscheinlich deutlich höher. Genauere Angaben gibt es derweil jedoch zur Summe der Spenden. Denn der Fun-Lauf wäre kein Fun-Lauf, gäbe es bei der ältesten und einer der größten Benefizaktionen dieser Art im gesamten Hochstift Paderborn kein entsprechendes Hilfsprojekt. In diesem Jahr ist es das Waisenhaus Upendo der Neuenbekener Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Moshi/Tansania. Hier wird aktuell an der 2.000-Euro-Marke gekratzt und es kommt immer noch mehr.

Die ganze Familie im Selfie-Modus unterwegs

Der Lauftreff Wewer dankt den vielen Aktiven aus nah und fern ganz herzlich – es kamen Breitensportler aus der gesamten Region und darüber hinaus nach Wewer – sehr viele Lauffreude haben sich per E-Mail gemeldet und einige Vereine und Lauftreffs wie z.B. die aus Brakel und Scharmede sowie die von der Paderborner Lieth haben dazu sogar etwas auf ihre Webseiten bzw. in ihre sozialen Kontakte gestellt.

Ein besonderer Dank gilt unseren eigenen Organisatoren sowie unseren Förderern/Sponsoren, der Frhr. von und zu Brenken’schen Forstverwaltung (Wegenutzung), der Westfalen Weser Energie Paderborn (Vorfeld-Unterstützung durch Förderpaket „Ideen werden Wirklichkeit“ für bürgerschaftliches Engagement von Vereinen im Netzgebiet), dem Autohaus Stefan Fricke Salzkotten (Logistik) und der Lobbe-Kanaltechnik Paderborn (Finisher-Urkunden).

Spenden sind natürlich auch noch eine Zeit lang weiterhin möglich per SEPA-Überweisung auf IBAN DE37 4726 0234 8862 8328 05 und/oder per PayPal auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter dem Stichwort „Solo-Fun-Lauf 2020“. Sehr viele Läufer und Walker, die übers Jahr bei den vielen abgesagten Sportveranstaltungen ihr normalerweise hierfür entrichtetes Startgeld sowie ihre Ausgaben für Kaffee, Kuchen, Bratwürstchen Kaltgetränke usw. an den Sportplätzen der Region eingespart haben, warfen es oder Teile davon noch in unseren Spendentopf – so hat Corona am Ende vielleicht doch auch etwas Gutes. Der Lauftreff Wewer dankt im Namen der Waisenkinder hierfür sehr herzlich.

Auch können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! immer noch kostenlos Online-Urkunde unter Angabe des vollständigen Namens, des Laufdatums und der gelaufenen Distanz angefordert werden.

Diese werden direkt zugesendet, wenn die Auswertungen abgeschlossen sind – voraussichtlich in den ersten beiden Augustwochen. Die dabei erhobenen personenbezogenen Daten ohne die zugesandten Fotos werden bis spätestens Ende August 2020 gelöscht.

Alle Fotos zu der Aktion sind übrigens hier