Blauer Himmel über Rheda

05.09.2020 - von Ulrich Böckler

Sehr grau war der Himmel allerdings zunächst am Morgen kurz nach 09:00 Uhr beim Startfoto vorm Schloss Neuhaus, die Temperatur von 16 Grad jedoch ideal fürs Laufen und so ging es kurze Zeit später los zu unserem „Schlösserlauf 2020“ am Boker Kanal und dem Lippesee entlang über Sande bis kurz vor Delbrück der erste Trinkstopp erreicht war. Weiter quer durch Delbrück, an Nordhagen, Lippling und Schöning vorbei sah man dann am Rande eines Maisfeldes auch schon den zweiten Stopp.

Kurz vorm Start am Schloss Neuhaus - Foto: Elke Radeke

Vielleicht war es ein Fehler, dass Thomas hier schon das erste Piccolöchen „köpfte“ denn als es weiterging, öffnete der Himmel mehr und mehr seine Schleusen. Erst weit hinter Rietberg auf dem Emsweg in der Nähe der Flammenmühle nach dem Umkurven immer größer werdender Pfützen und dem letzten kurzen Halt in der Garage eines Bauernhofes wurde der Regen langsam schwächer. Von dort war es aber nun nicht mehr weit bis nach Rheda Wiedenbrück und mit jedem Kilometer wurde es heller, trockener und auch etwas wärmer. Durch das Zentrum von Wiedenbrück und entlang der Emsauen kam dann kurz nach 13:30 Uhr und etwas über 38 Kilometern bei strahlend blauem Himmel das Ziel Schloss Rheda in Sicht.

Im Ziel am Schloss Rheda - Foto: Elke Radeke

Nach Abtrocknen, Kleiderwechsel und einem gemeinsamen Zielfoto konnten wir uns sodann nach wenigen Hundert Metern Fußweg auf der für uns bereits vorbereiteten Außenterrasse des Emshauses im Schlosspark Rheda niederlassen und uns dem wohlverdienten Kaffee, Kuchen und auch dem ein oder anderen Bierchen zum Ausklang widmen.

Der krönende Abschluss eines tollen Laufes - Foto: Elke Radeke

Tausend Dank an Dietmar, der mit seinem kleinen Vorbereitungsteam dieses Event auf die Beine gestellt hat und vor allem auch an Elke für ihre hervorragende Transsport- und Versorgungslogistik.

Dieser „Schlösserlauf“ war ein wirklich würdiger Ersatz für den ursprünglich just an diesem Tag geplanten traditionellen „Käselauf“, der bekanntlich in diesem Jahr leider ausfallen musste.