1500 Euro für das Vincenz Jugendhaus

Fun-Lauf-Spendenübergabe des Lauftreff Wewer

16.10.2021 - von Gertrud Schröder

Coronabedingt wurde der beliebte Fun-Lauf des Lauftreff Wewer auch in diesem Jahr als Solo-Fun-Lauf während des sogenannten Libori-Triduums ausgetragen. Wie in jedem Jahr war die Teilnahme ohne Startgebühr möglich. Stattdessen wurde um eine Spende zugunsten der „Jugendwohngemeinschaft Vincenz-Haus gGmbH“ in Paderborn gebeten. Lockerungen der Corona-Schutzverordnung ließen es jetzt zu, dass Mitglieder des Lauftreff Wewer einen Spendenbetrag in Höhe von 1.500 EUR übergeben konnten, der für die Ausstattung eines Kreativraumes verwendet werden soll.

Die Gruppe wurde von Mitarbeiterinnen des Jugendhauses und einigen Jugendlichen herzlich empfangen. Bei Kaffee und Kuchen erklärte die Leiterin Frau Elfriede Hüser-Wesemann das Konzept der Einrichtung: Das Vincenz-Haus ist eine Einrichtung der Jugendhilfe, welche ca. 20 männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus schwierigen sozialen Verhältnissen betreutes Wohnen in unterschiedlichen Wohnformen anbietet und sie auf ihrem Weg zu einer eigenständigen Lebensführung sozialpädagogisch begleitet und unterstützt.

Abschließend wies Frau Hüser-Wesemann auf einen weiteren Bedarf des Jugendhauses hin: „Wir benötigen dringend Fährräder für die Mobilität unserer Jugendlichen, gerne auch reparaturbedürftige.“

Kontaktaufnahme unter: www.jugend-vincenzhaus.de

 

 

Beim Fun-Lauf wurde es auch ernst

04.08.2021 - von Holger Weissbrod

Corona-bedingt wurde der beliebte Fun-Lauf des Lauftreff Wewer auch in diesem Jahr als Solo Fun-Lauf ausgetragen. Vom 23. bis 27. Juli, vom Freitag vor Libori bis zum Ende des sogenannten Libori-Triduums am darauffolgenden Dienstag, hatten Laufbegeisterte die Gelegenheit, insgesamt 4 Strecken zwischen 4,5km und 13,5km im Wewerschen Wald unter die Füße zu nehmen. Und ca. 300 bis 350 Läufer, Walker und Wanderer haben sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Zum Auftakt am Freitagabend war am Sportgelände kaum ein Parkplatz zu bekommen. Und über die ganzen 5 Tage sah man von morgens bis abends hinter jeder Kurve und an jeder Weggabel Sportler, die eine der bestens ausgeschilderten Strecken absolvierten.

Die Läufer und Walker des Lauftreff Wewer vor dem Start in den Wald. Weitere Bilder hier

MdB Carsten Linnemann nimmt seit vielen Jahren am Fun-Lauf teil.
Fotos: Johannes Spenner und weitere

Normalerweise wird der Fun-Lauf ohne Zeitnahme ausgetragen und steht, wie Olympia, unter dem Motto „Dabeisein ist alles“. Entsprechend locker geht es zu. Das war in diesem Jahr mitunter etwas anders, da der Fun-Lauf ausnahmsweise in die Wertung des Hochstift Cups aufgenommen wurde. Dies lockte auch zahlreiche leistungsorientierte Läufer, zum Großteil zum ersten Mal, in den Wewerschen Wald. Da wurde es beim Fun-Lauf auch ernst. Engagiert wurde um jede Zehntelsekunde gekämpft. Das Ergebnis der Bemühungen ist auf der Internetseite des Hochstift Cup (www.hochstift-cup.de) einsehbar. Pressebericht hier.

Die Bestimmung der genauen Teilnehmerzahl gestaltet sich schwierig, da eine Anmeldung nicht zwingend erforderlich war. Zu den ca. 280 angemeldeten Läufern kamen geschätzt 50 Läufer, die ohne Anmeldung eine der vier Strecken gelaufen sind. Die Dunkelziffer dürfte noch höher liegen.

Wie in jedem Jahr war die Teilnahme am Fun-Lauf ohne Startgebühr möglich, und wie in jedem Jahr wurde um Spenden für ein Hilfsprojekt gebeten. In diesem Jahr hatten die Mitglieder des Lauftreffs die Jugendwohngemeinschaft „Vinzenz Haus“ in Paderborn ausgewählt. Die Spenden sollen für die Ausgestaltung eines Gemeinschaftsraums verwendet werden. Aktuell sind dafür knapp 1.200 Euro zusammengekommen.

Spenden sind auch weiterhin möglich, entweder per SEPA-Überweisung auf IBAN DE64 4726 0234 8862 8328 04 und/oder per PayPal auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Stichwort „Solo-Fun-Lauf 2021“.

 

 

Erste Eindrücke vom 28. Fun-Lauf in Wewer

12.07.2021 - von Johannes Spenner

Sportlicher Libori Auftakt des Lauftreffs mit MdB Carsten Linnemann im Wewerschen Wald.
Der Lauftreff mit unserem Bundestagsabgeordneten auf der 10 Km Strecke. Der sportliche
Politiker ist inzwischen Dauergast bei unserem Benefizlauf und beim Almetal-Marathon.


Bereits am Sonntag waren es schon 209 gemeldete Läufer*Innen über RaceResult.


Fotos: Johannes Spenner  

Fit for Fire – 28 Feuerwehrmänner und 1 Feuerwehrfrau laufen beim Fun-Lauf in Wewer
Schon zum 4. Mal unterstützte der Lauftreff mit 5 Fahrrad Begleitern die Brandmeister Anwärter und die Anwärterin bei ihrem 10 KM Lauf. Die Ausbilder der Berufs Feuerwehr Paderborn hatten am Montag, 26. Juli bereits um 08:00 Uhr morgens den Lauf anberaumt.

Die jungen Kollegen aus dem Ausbildungslehrgang müssen im Rahmen ihrer Laufbahnprüfung die Bedingungen für das Sportabzeichen erfolgreich ablegen. Dazu gehört natürlich auch eine Ausdauereinheit, in diesem Fall ein 10 Km Lauf. Da auch die gelaufene Zeit über Gold, Silber oder Bronze entscheidet, war mal wieder einmal ordentliches Schwitzen angesagt.

Der Lauftreff gratuliert zur erfolgreichen Teilnahme und wünscht für den weiteren Verlauf der Ausbildung viel Erfolg. Wir danken für die tolle Unterstützung !

 

 

28. Fun-Lauf solo "Durch den Wewerschen Wald" - Update

12.07.2021 - von Holger Weissbrod 

Funlauf 2021 Update

Auf Grund der feuchten Witterung haben sich in den Cross-Abschnitten der 10km und 14 km Strecke zahlreiche Matschlöcher gebildet. Diese Abschnitte sind nicht begehbar und wir haben uns daher entschlossen, die Streckenführung der 10km und 14 km Strecken anzupassen. Den aktualisierten Streckenplan findest Du hier.

Viele Grüße
Das Funlauf Orga-Team

Liebe Lauffreundin, lieber Lauffreund,

aufgrund der immer noch unsicheren Corona-Lage haben wir uns auch in diesem Jahr dazu entschließen müssen, unseren 28. Fun-Lauf als SOLO-Fun-Lauf durchzuführen.

Dieser findet statt von Freitag, 23. Juli 2021 ab 19:00 Uhr bis zum Abschluss des Libori-Triduums am Dienstag, 27. Juli 2021 um 18:00 Uhr.

Leider gibt es auch in diesem Jahr keinerlei Drumherum, aber wir haben die Fun-Lauf-Strecken über ca. 4,5 / 6,5 / 9,5 und 14 km in unserem wunderschönen Wewerschen Wald für dich vollständig markiert und ausgeschildert. So kannst du dich in dem o.a. Zeitraum dort nach Herzenslust und gern auch auf allen Distanzen mehrfach ohne Stress und ohne Zeitnahme austoben.

Start und Ziel der Läufe ist direkt am Parkplatz der Sportanlage, Delbrücker Weg 38, in Wewer
Foto: Johannes Spenner                                 

Bitte parke nicht am Waldrand, Parkmöglichkeiten sind an der Sportanlage ausreichend vorhanden. Den Streckenplan wie auch den Haftungsausschluss findest du in unserem Infokasten am rechten Parkplatzrand. Bitte beachte unbedingt die aktuell geltenden behördlichen Corona-Verfügungen.

Wie immer kostet dich das alles nichts, außer dass du halt nach Wewer kommen und natürlich selbst laufen bzw. walken musst. Da wir naturgemäß auch in diesem Jahr den guten Zweck nicht vergessen, würden wir uns zudem wie Bolle freuen, wenn du eine kleine Spende entrichten würdest, entweder per SEPA-Überweisung auf IBAN DE37 4726 0234 8862 8328 05 und/oder per PayPal auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Stichwort „Solo-Fun-Lauf 2021“. In diesem Jahr unterstützen wir die Jugendwohngemeinschaft „Vinzenz-Haus“ in Paderborn.

Auch völlig kostenlos ist eine Online-Urkunde, die wir dir auch ohne Spende gern per E-Mail zustellen, wenn du uns zuvor über die Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! deinen Namen, Vornamen, das Datum wann du gelaufen/gewalkt bist und die von dir bewältigte Distanz nennst. Gern freuen wir uns auch über Start-, Ziel- und/oder Unterwegs-Fotos von dir. Die Urkunde wird erfahrungsgemäß von den meisten Krankenkassen als Nachweis für Bonusprogramme anerkannt. Deine personenbezogenen Daten außer Fotos werden wir nach Abschluss der Aktion löschen, spätestens bis Ende August 2021.

Als besonderes Highlight werden in diesem Jahr alle Strecken, bis auf die 6,5km, einmalig in das Programm des Hochstift-Cups aufgenommen. Hierfür ist allerdings eine Anmeldung erforderlich. Einzelheiten findest Du hier. Hier kannst Du als angemeldeter Läufer auch Deine Urkunde herunterladen.

Alle Informationen, insbesondere auch die zu unserem Spendenprojekt, findest du auch in unserem Flyer.

So und nun freuen wir uns auf deine Teilnahme an unserem gemeinsamen Solo-Fun-Lauf in dem o.a. Zeitraum. Sicherlich wirst du dabei im Wewerschen Wald auch dem einen oder anderen von uns begegnen, denn wir werden dann unsere Lauf- und Walkingeinheiten verstärkt dorthin verlegen und diesmal natürlich selbst zahlreich am Solo-Fun-Lauf teilnehmen. Zu erkennen sind wir überwiegend an unseren neongrünen Laufshirts. Wäre natürlich klasse, wenn du ggf. dann auch deine Vereinsfarben trägst und viele deiner Laufpartner mitbringst.


Foto: Johannes Spenner

Bis dann – wir sehen uns Ende Juli …

Sportliche Grüße - Dein Fun-Lauf-Orgateam

 

 

Grüße von den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut

Die Missionsschwestern bedanken sich herzlich für die Spende und die große Unterstützung.

20. November 2020 - Monika Steinkuhle

Der Fun-Lauf 2020 war wieder ein tolles Ereignis für alle Beteiligten und Läufer*Innen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir auch in diesem Jahr den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Neuenbeken eine Spende überreichen konnten. Sie bedankten sich bei allen Spender*Innen mit einer tollen Rückmeldung.

(um das Bild zu vergrößern klickt bitte auf die Briefseite)

 

 

2.222,22 Euro für Waisenkinder in Tansania

Fun-Lauf-Spendenübergabe des Lauftreff Wewer

26.09.2020 - von Anette Schäfers

Mit einem Scheck über die „Schnapszahl“ 2.222,22 Euro im Gepäck machten sich heute sieben Läufer vom Lauftreff Wewer auf den 20 Kilometer langen Weg zu den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut nach Neuenbeken, um den Erlös des diesjährigen Solo-Fun-Laufs zu übergeben.

Das Geld bleibt aber nicht im Klostergarten des Missionshauses, wo die Übergabe im Freien stattfand und so trotz Corona gebührend gefeiert werden konnte. Es geht an die Kinder im Waisenhaus Upendo in Moshi/Tansania, das von den Missionsschwestern geführt wird.

Die Schwestern belohnten die Läufer, die über Borchen, Haxtergrund und Dahl bis zum Missionshaus gelaufen waren bei trockenem Wetter mit Kaffee und Waffeln mit heißen Kirschen. Die hohe Summe, die beim Solo-Fun-Lauf zustande kam, überraschte dabei nicht nur den Lauftreff, sondern auch Schwester Angelika Hellbach, die im Namen des Waisenhauses die großzügige Spende entgegennahm. Sie machte auf die hilfsbedürftige Situation der Waisenkinder in Afrika aufmerksam, die sich in Coronazeiten drastisch verschlechtert hat.

Fun-Lauf-Spendenübergabe in Neuenbeken - Foto: Hubert Steins

An dieser Stelle möchte sich der Lauftreff bei allen Läuferinnen und Läufern und allen Spenderinnen und Spendern für das tolle Ergebnis herzlich bedanken.

Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren und Förderer, namentlich unseren Lauffreund Gerhard Michel (Geschäftsführer Lobbe Kanaltechnik GmbH & Co. KG), Stefan Fricke (Inhaber/Geschäftsführer Autohaus Stefan Fricke e.K.) und der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG (Hundert Förderpakete für Vereine in der Region). Stefan Fricke rundete dabei das zunächst noch knapp unter 1.900 Euro liegende Spendenergebnis großzügig bis zur aktuellen "Schnapszahl" auf.

Wir vom Lauftreff freuen uns, dass wir alle zusammen das Waisenhaus Upendo in Moshi mit unserem Solo-Fun-Lauf unterstützen konnten und einen kleinen Beitrag leisten können, damit es den Kindern dort ein Stück besser geht!

Übrigens: Auch die Missionsschwestern haben einen kleinen Bericht zu der Aktion auf ihre Webseite gestellt.

Bericht „Neue Westfälische“ und "Westfälisches Volksblatt" vom 08.10.2020.

 

 

Läufe prima – Stimmung ausgezeichnet

05.08.2020 - von Ulrich Böckler

 

Nachdem die Stadt Paderborn bereits im April das große Libori-Fest abgesagt hatte, stand auch der Fun-Lauf des Lauftreffs Wewer als traditioneller Libori-Auftakt auf der Kippe. Mitte Mai fiel dann aber die Entscheidung, die Aktion Ende Juli als sogenannten „Solo“-Lauf unter strenger Beachtung der dann geltenden Coronaschutz-Regelungen abzuhalten. Diese ermöglichten ab Juni auch wieder Läufe in kleineren Gruppen und so musste dann alles auch nicht mehr so wirklich „solo“ sein.

Am offiziellen Libori-Wochenende war es dann endlich soweit, der „Solo-Fun-Lauf“ in Wewer fand statt von Freitag 24.07. - 19:00 Uhr bis Dienstag 28.07. - 18:00 Uhr (Ende des Libori-Triduums). "Das Konzept der Aktion mit Laufen/Walken an Ort und Stelle mit vollständig ausgewiesenen und gekennzeichneten Wegen im Wewerschen Wald ohne irgendwelchen „Balkon-Challenge-Schnickschnack“ o.ä. hatte sich bestens bewährt und ist voll aufgegangen" sagt Ulrich Böckler vom Orga-Team.

Die Lauftreff*ler*innen selbst waren natürlich oftmals auch mehrfach mit dabei - Foto: Johannes Spenner

Unschlagbarer Vorteil war dabei, dass man auch mal wieder viele Freunde und Bekannte aus der regionalen Läuferszene wenn auch mit der derzeit notwendigen und gebotenen Distanz getroffen hat, die man in diesem Jahr bisher noch nicht auf Laufevents gesehen hatte. Die Vielzahl durchweg positiver E-Mails der Teilnehmer hat das ausdrücklich bestätigt.

So schreibt Peter Schmitt, Lauftreffleiter des SCC Scharmede "Vielen herzlichen Dank, dass Ihr uns auch dieses Jahr wieder ermöglicht habt, an eurem Fun-Lauf teilzunehmen. Unter den gegenwärtig besonderen Bedingungen habt Ihr das super hinbekommen! Wie jedes Jahr haben wir unseren regulären freitäglichen Lauf- und Walkingtrefftermin anlässlich des Fun-Laufs zu euch verlegt und sind verschiedene Distanzen durch das Kleinod vor eurer Haustür gelaufen bzw. gewalked. Die Strecken waren ausgezeichnet markiert".

Am Parkplatz der Sportanlage und im Wewerschen Wald war gefühlt durchgehend an allen fünf Aktionstagen von frühmorgens bis in den späten Abend was los und immer wieder sah man nach jeder Kurve und an den Weggabelungen/-Kreuzungen Läufer, Walker und auch Wanderer.

 

Diese beiden Damen hatten sichtlich Spaß - Foto: SV Aktiv Bad Westernkotten

Doch auch für die Aktiven des Lauftreff Wewer selbst war dieser Solo-Lauf eine ganz neue Erfahrung. Der sonst so gewohnte Organisations- und Arbeitsaufwand hielt sich diesmal deutlich in Grenzen und da jetzt auch keine Streckenposten und Verpflegungsstände zu besetzen waren und zudem die große Fete am Sportplatz und im Sportheim ausgefallen ist, konnten alle dieses Mal sämtliche Fun-Lauf-Strecken auch mal selbst aktiv unter die Füße nehmen, wer wollte sogar mehrmals.

Die Bestimmung einer genauen Teilnehmerzahl gestaltet sich dabei jedoch etwas schwierig, denn da es keine reguläre Vor-Ort-Anmeldung gab und Rückmeldungen sowie die Anforderung von Urkunden nur online möglich sind, kann hier nur grob geschätzt werden. Vermutlich waren ca. 200 – 300 Aktive mit dabei waren, die „Dunkelziffer“ ist aber höchstwahrscheinlich deutlich höher. Genauere Angaben gibt es derweil jedoch zur Summe der Spenden. Denn der Fun-Lauf wäre kein Fun-Lauf, gäbe es bei der ältesten und einer der größten Benefizaktionen dieser Art im gesamten Hochstift Paderborn kein entsprechendes Hilfsprojekt. In diesem Jahr ist es das Waisenhaus Upendo der Neuenbekener Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Moshi/Tansania. Hier wird aktuell an der 2.000-Euro-Marke gekratzt und es kommt immer noch mehr.

Die ganze Familie im Selfie-Modus unterwegs - Foto: TSV Wewer

Der Lauftreff Wewer dankt den vielen Aktiven aus nah und fern ganz herzlich – es kamen Breitensportler aus der gesamten Region und darüber hinaus nach Wewer – sehr viele Lauffreude haben sich per E-Mail gemeldet und einige Vereine und Lauftreffs wie z.B. die aus Brakel und Scharmede sowie die von der Paderborner Lieth haben dazu sogar etwas auf ihre Webseiten bzw. in ihre sozialen Kontakte gestellt.

Ein besonderer Dank gilt unseren eigenen Organisatoren sowie unseren Förderern/Sponsoren, der Frhr. von und zu Brenken’schen Forstverwaltung (Wegenutzung), der Westfalen Weser Energie Paderborn (Vorfeld-Unterstützung durch Förderpaket „Ideen werden Wirklichkeit“ für bürgerschaftliches Engagement von Vereinen im Netzgebiet), dem Autohaus Stefan Fricke Salzkotten (Logistik) und der Lobbe-Kanaltechnik Paderborn (Finisher-Urkunden).

Spenden sind natürlich auch noch eine Zeit lang weiterhin möglich per SEPA-Überweisung auf IBAN DE37 4726 0234 8862 8328 05 und/oder per PayPal auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter dem Stichwort „Solo-Fun-Lauf 2020“. Sehr viele Läufer und Walker, die übers Jahr bei den vielen abgesagten Sportveranstaltungen ihr normalerweise hierfür entrichtetes Startgeld sowie ihre Ausgaben für Kaffee, Kuchen, Bratwürstchen Kaltgetränke usw. an den Sportplätzen der Region eingespart haben, warfen es oder Teile davon noch in unseren Spendentopf – so hat Corona am Ende vielleicht doch auch etwas Gutes. Der Lauftreff Wewer dankt im Namen der Waisenkinder hierfür sehr herzlich.

Auch können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! immer noch kostenlos Online-Urkunde unter Angabe des vollständigen Namens, des Laufdatums und der gelaufenen Distanz angefordert werden.

Diese werden direkt zugesendet, wenn die Auswertungen abgeschlossen sind – voraussichtlich in den ersten beiden Augustwochen. Die dabei erhobenen personenbezogenen Daten ohne die zugesandten Fotos werden bis spätestens Ende August 2020 gelöscht.

Bericht „Neue Westfälische“ vom 08.08.2020

Bericht „Westfälisches Volksblatt" vom 17.08.2020

Alle Fotos zu der Aktion sind übrigens hier

 

 

 

SOLO-Fun-Lauf

15.06.2020 - von Ulrich Böckler

Liebe Lauffreundin, lieber Lauffreund,

Keine Frage – auch wir haben uns unseren 27. Fun-Lauf als sportlichen Libori-Auftakt ganz anders vorgestellt. Leider hat das Coronavirus einen ganz dicken Strich durch das Event und zudem (fast) das gesamte Libori-Fest in Paderborn gemacht.

Aber Not und Krise machen bekanntlich erfinderisch und so haben wir uns gedacht, wir bieten dir dieses Mal einen

SOLO-Fun-Lauf

Dieser findet statt von Freitag 24. Juli 2020 ab 19:00 Uhr bis zum Abschluss des Libori-Triduums am Dienstag 28. Juli 2020 um 18:00 Uhr.

Leider können wir dir keinerlei Drumherum anbieten - die sonst so gewohnte flotte Gymnastik mit fetziger Musik, Betreuung und Versorgungspunkte unterwegs sowie Umkleide- und Duschmöglichkeiten vor und nach dem Start entfallen genauso wie Bratwurst, Kuchen, Kaffee und Bier beim gemütlichen Beisammensein danach im Sportheim.

Aber wir haben die Fun-Lauf-Strecken über ca. 4,5 / 6,5 / 9,5 und 14 km in unserem wunderschönen Wewerschen Wald für dich vollständig markiert und ausgeschildert und so kannst du dich in dem o.a. Zeitraum dort nach Herzenslust und gern auch auf allen Distanzen sogar mehrfach ohne Stress und ohne Zeitnahme austoben. Vermutlich wirst du dabei auch die Wege kreuzen, auf denen im Jahre 836 die Gebeine des heiligen Liborius auf einer der letzten Etappen einer feierlichen Prozession von Le Mans nach Paderborn gebracht worden sind. Da wir aufgrund von derzeitigen Umbaumaßnahmen unser Stadion leider nicht nutzen können, das Sportheim wegen Corona ohnehin nicht, sind die Strecken dieses Mal ca. 500 Meter kürzer als sonst und Start und Ziel der Läufe ist nicht im Stadion sondern direkt am Parkplatz Sportanlage Delbrücker Weg 38 in Wewer.

Vier tolle Strecken erwarten dich und alle sind wie immer perfekt gekennzeichnet - Foto: Andreas Schwarze

Bitte parke nicht am Waldrand, Parkmöglichkeiten sind an der Sportanlage ausreichend vorhanden und den Streckenplan wie auch den Haftungsausschluss findest du in unserem Infokasten am rechten Parkplatzrand. Bitte beachte unbedingt die aktuell geltenden behördlichen Corona-Verfügungen und laufe bzw. walke am besten allein oder allerhöchstens in einer Gruppe von maximal 10 Personen.

Selbstverständlich kostet dich das alles nichts, außer dass du halt wie sonst auch nach Wewer kommen und dort selbst laufen bzw. walken musst. Da wir naturgemäß auch in diesem Jahr den guten Zweck nicht vergessen, würden wir uns zudem wie Bolle freuen, wenn du eine kleine Spende entrichten würdest, entweder per SEPA-Überweisung auf IBAN DE37 4726 0234 8862 8328 05 und/oder per PayPal auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Stichwort „Solo-Fun-Lauf 2020“. Unser Spendenprojekt in diesem Jahr ist das Waisenhaus Upendo in Tansania/Afrika welches von den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut aus Neuenbeken betreut wird – jeder Cent wird von uns entsprechend weitergeleitet und kommt mit Sicherheit dort an. Zuwendungsbescheinigungen stellen wir natürlich auf Wunsch jederzeit gern aus.

Auch völlig kostenlos ist eine Online-Urkunde, die wir dir auch ohne Spende gern per E-Mail zustellen, wenn du uns zuvor über die Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! deinen Namen, deinen Vornamen, das Datum wann du gelaufen/gewalkt bist und die von dir bewältigte Distanz nennst. Gern freuen wir uns auch über Start-, Ziel- und/oder Unterwegs-Fotos von dir. Die Urkunde wird erfahrungsgemäß von den meisten Krankenkassen als Nachweis für Bonusprogramme anerkannt. Deine personenbezogenen Daten außer Fotos werden wir nach Abschluss der Aktion löschen, spätestens bis Ende August 2020.

Alle Informationen insbesondere auch die zu unserem Spendenprojekt findest du übrigens ebenfalls in unserem Flyer, den du natürlich auch downloaden kannst.

So und nun freuen wir uns auf deine Teilnahme an unserem gemeinsamen Solo-Fun-Lauf in dem o.a. Zeitraum. Sicherlich wirst du dabei im Wewerschen Wald auch dem einen oder anderen von uns begegnen, denn wir werden dann unsere Lauf- und Walkingeinheiten verstärkt dorthin verlegen und diesmal natürlich selbst zahlreich am Solo-Fun-Lauf teilnehmen. Zu erkennen sind wir überwiegend an unseren roten und neongrünen Laufshirts, letztere mit unserem Slogan „Laufen mit Freude und Freunden“. Wäre natürlich klasse, wenn du ggf. dann auch deine Vereinsfarben trägst, möglicherweise zusammen mit deiner Mannschaft ...

 

Bis dann – wir sehen uns Ende Juli …

 

Unser Motto zu Libori 2020 - Foto: Ulrich Böckler